Wie viele meiner Musikerkollegen biete ich auch Instrumentalunterricht an. Meine pädagogische Erfahrung ist mittlerweile fast genauso groß wie meine sonstige musikalische. Für mich ist das Unterrichten ein zentraler Aspekt des musikalischen Lebens. Indem man Wissen an andere weitergibt, schult man seine Analysefähigkeiten, entwickelt eigene Vermittlungsstrategien und erweitert seinen musikalischen Horizont.

Während meines Studiums in Russland habe ich sogenannte 'Gitarrenkreisel' geleitet, wo ich im Gruppenunterricht Grundlagen des Gitarrenspiels vermittelt habe. Nach meinem Studienabschluss war ich am Musikkolleg der Stadt Barnaul angestellt. Damals wurde dort die Jazz-Abteilung neu gegründet und ich habe Gitarre, Improvisation und Ensemblespiel unterrichtet. Ich war damals 21 Jahre alt.

Als ich nach Deutschland kam, habe ich meine Unterrichtspraxis beibehalten. Ich habe zunächst angefangen, in privaten Musikschulen zu unterrichten (Gymnasium Schloß Hagerhof in Bad Honnef, wo ich bis jetzt unterrichte, Nordkolleg Bonn, Gymnasium Nonnenwerth und Aloisius Kolleg). Später folgten auch städtische Musikschulen (Stadt Wermelskirchen und Stadt St.Augustin).

Von Anfang an habe ich mich mit stilistisch unterschiedlichen Musikrichtungen befasst, das heißt, ich habe sie intensiv gehört und dann auch selber gespielt. Wissen, das ich vermittle, kann ich deswegen jedem Schüler demonstrieren.

Begonnen habe ich mit dem Studium der klassischen Gittarrenmusik. Ich habe viele berühmte Werke für Konzertgitarre gespielt und mich mit ihrer speziellen klassischen Technik beschäftigt.

Als ich später mit Rockmusik begann, habe ich natürlich viel E-Gitarre geübt. Blues, Country, Hard Rock und Heavy Metal waren meine Lieblingsstile. Das sind übrigens auch heute noch für die meisten Gitarrenschüler die wichtigsten musikalischen Einflüsse.

Mein dritter Einfluss kommt aus dem Jazz. Während meines Studiums an der Musikhochschule Köln habe ich Unterricht bei zwei renommierten Jazzgitarristen gehabt: Frank Haunschild und Werner Neumann. Für etwas fortgeschrittene und interressierte Schüler biete ich Jazzgitarren Unterricht an. Er beinhaltet Harmonielehre, Improvisation und jazz-spezifische Spieltechniken.

Außerdem vermittle ich Liedbegleitung, Fingerpicking sowie unterschiedliche Schlagtechniken (Flamenco, Slap u.s.w.) Prinzipiell lege ich Wert darauf, dass Schüler nach dem Erlernen der Grundlagen ein Gespür für ihre eigenen Vorlieben entwickeln und diese auch verfolgen. Dadurch kann jeder zu 'seiner' Musik finden. Ich kann allgemein sagen, dass ich versuche meinen Unterricht locker zu gestalten. Mir ist es sehr wichtig, Spass und Freude am Musizieren zu wecken.

Mein Unterrichtsraum ist gut ausgestattet mit Gitarren und Verstärkern, sowie einem Schlagzeug und einem Computer mit Internet-Anschluss und Drucker. Ich verfüge über eine große Noten- und CD-Sammlung. Der Raum ist gut schallisoliert, es ist kein Problem, wenn jemand laut proben möchte. Die Schüler, die diese Einrichtung nutzen, haben hier den Vorteil, dass sie zum Unterricht nicht unbedingt Gitarren, E-Gitarren und Verstärker mitbringen müssen.

Welche Musik möchtest Du oder möchten Sie am liebsten spielen? Klassik, Rock, Jazz, Songwriting? Ich biete eine kostenlose Probestunde an. So können wir es gemeinsam herausfinden!